Fast 1000 begeisterte, neugierige Nachwuchsforscherinnen und -forscher, 13 hoch motivierte Partnerinnen und Partner, 31 attraktive Workshops – das ist das Ergebnis der 1. „Digitalen FORSCHERWOCHE“ des Vereins „wo wissen wächst“ e.V.

Sie sollte ein Versuch sein, die Corona bedingt ausgefallenen „Forschertage“ in Bad Krozingen zumindest ein wenig zu ersetzen.

Der unerwartet rege Zuspruch bestätigte die Verantwortlichen in ihrem Anliegen, während der Pandemie den Kindergartenkindern und Grundschülern mit einfachen Experimenten ein wenig Abwechslung in ihren von Einschränkungen geprägten Alltag zu bringen.

Es war überwältigend, was Simona Eftimova und Charlotte Willmer-Klumpp von Seiten des Vereins an den vier Tagen von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr organisatorisch leisten mussten, um den Forscherdrang in geordnete Bahnen zu lenken.

Themen aus den Bereichen Biologie, Chemie, Geographie, Physik, Medizin, Technik, Sport und Bewegung deckten ein breites Spektrum der MINT-Fächer ab und hatten typischen Aufforderungscharakter: Direkt am Bildschirm konnten die kleinen Forscherinnen und Forscher mit Haushaltsmaterialien experimentieren und konstruieren, staunen und dabei immer aktiv sein. Dazu gab es am Freitag noch eine faszinierende Experimentiershow.

Zahlreiche begeisterte Kinder besuchten bis zu zehn unterschiedliche Workshop im Verlauf der Woche, was für die Attraktivität des Programms spricht.

Das Einzugsgebiet für die Kindergarten- und Grundschulkinder reichte von Chemnitz, über Aachen und Heidelberg bis nach Solothurn in der Schweiz. Natürlich kamen die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Freiburg und dem Umland – viele, die sonst bei den „Forschertagen“ in Bad Krozingen gewesen wären.

Zahlreiche positive Rückmeldungen der begeisterten und engagierten Erzieherinnen, Erzieher und Lehrkräfte bestätigen den hohen Stellenwert der Veranstaltung. Viele wünschen sich schon jetzt eine zeitnahe Wiederholung dieses Formates und hoffen auf eine Fortsetzung dieses Angebots der frühkindlichen Bildung im Bereich der Naturwissenschaften.

Der Verein „wo wissen wächst“ denkt nun aufgrund der großen Nachfrage über eine Fortsetzung der Veranstaltung für kleine Forscher in regelmäßigem Turnus am Freitagnachmittag nach den Pfingstferien nach. Vielleicht findet sich bis dahin ein spendabler Unterstützer. 

Näheres auf dieser Homepage ab 10. Juni

20210510_142723.jpg20210512_144232.jpgIMG_8051.jpg019A3556-3516-4E41-A078-752E51740F36_1_105_c.jpg20210510_121646-min.jpgIMG_0798.jpg20210510_142004.jpgBildschirmfoto_2021-05-15_um_10.21.03.pngBildschirmfoto_2021-05-15_um_10.21.16.png20210510_122630-min.jpg20210512_154200_Kopie.jpgBildschirmfoto_2021-05-15_um_10.21.30.pngF5FB565A-5D7E-4AFB-BDB0-4594B7F017B6_1_105_c.jpg20210510_122636.jpg20210512_113205.jpg20210512_143526.jpgIMG_5965.jpg

Über Uns

Wir sind das Team von "wo wissen wächst" e.V. !!

15FFF09C 128E 4732 A280 AB7707655A9E 1 105 c

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.