Bildschirmfoto 2020 05 19 um 07.43.19es freut uns sehr, dass du so fleißig zu Hause weiter experimentierst! Es ist doch richtig toll – jede Woche ein neuer Versuch! Heute kommt schon das vierte Experiment. Das Wetter wird immer besser und der Sommer nähert sich. Wie wäre es aber, einen kleinen Donner zu Hause zu verursachen? Ein Donner aus Erbsen..

Der Erbsendonner
1.  Das brauchst du: getrocknete Erbsen, 1 oder 2 Marmeladengläser, Backblech oder Deckel einer Keksdose.


2. So geht´s: Fülle das Marmeladenglas bis oben an den Rand mit Erbsen. Gieße anschließend 3 cm hoch Wasser hinein. Stelle das Glas auf einen Blechdeckel oder ein Backblech. Du kannst das Glas auch noch einmal auf ein zweites Glas auf das Blech stellen. Verstecke alles im Raum. Verrate niemandem, was du versteckt hast
Nun musst Geduld haben. Was passiert? Kannst du das erklären?Bildschirmfoto 2020 05 19 um 07.43.14

Wie hat das geklappt? Wir hoffen, das Experiment hat Spaß gemacht. Wir werden für dich weiterhin jeden Mittwoch auf unserer Webseite einen Versuch zeigen, den du zuhause durchführen kannst. Lass dich von der Welt der Wissenschaft weiter überraschen!  Schick uns gerne ein Bild (gemalt oder als Foto) von deinem Versuch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und du kannst eine kleine Überraschung gewinnen. Bis nächste Woche! 
Deine Simona vom „wo-wissen-wächst“-Team

-------

3. Erklärung: Nach einiger Zeit sind unheimliche Klopfgeräusche zu hören, wenn die Erbsen nach und nach über den Glasrand auf den Blechdeckel oder das Backblech fallen. Die unten liegenden Erbsen quellen, sie nehmen Wasser auf und drücken die oberen Erbsen aus dem Marmeladenglas. Das klappt noch besser, wenn die Erbsen aus größerer Höhe auf das Blech fallen. Dann knallt’s noch lauter!

(Grafiken sind von: Claudia Bienmüller)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.