PastedGraphic 2es freut uns sehr, dich jede Woche mit einem neuen Experiment zu überraschen. Naturwissenschaften machen so viel Spaß, oder? Wir hoffen, du bleibst fleißig dran. Die Schule hat schon begonnen, aber Zeit fürs Experimentieren soll trotzdem bleiben. Heute wartet auf dich ein neuer spannender Versuch – weißt du, dass Zitronen schwimmen können?

 

Zitrone mit Schwimmweste
1. Das brauchst du: Zwei ähnlich große Zitronen, zwei hohe durchsichtige Gefäße mit Wasser (alternativ eine große Glasschüssel mit Wasser), Schälmesser, Küchenwaage
2. So geht’s: Fülle die beiden hohen Gefäße mit Wasser. Achtung! Nicht ganz bis zum Rand füllen. Wiege die erste Zitrone und notiere das Gewicht, wirf sie danach ins Wasser.

Beobachte.
Schäle nun die zweite Zitrone. Dazu musst du die gelbe äußere und die weiße innere Haut ganz vorsichtig abschälen. Wiege die „nackte“ Zitrone und notiere auch hier das Gewicht. Wirf sie in das zweite Glas mit Wasser. Beobachte. Was passiert? Kannst du das erklären?

 

PastedGraphic 1Für die Erwachsenen: Die Zitronenschale besteht aus verschiedenen Schichten. Die hauchdünne gelb gefärbte Schicht an der Oberfläche heißt Perikarp und enthält ätherische Öle. Das riecht man, wenn man sie zwischen den Fingern biegt. Das darunterliegende Mesokarp ist weiß und fleischig. Es schmeckt bitter. Beide Schichten enthalten luftgefüllte Zellen, welche die Schwimmfähigkeit der Frucht beeinflussen. Die Schalen der Zitrone sind
die „Schwimmweste“ der Zitrone. Durch das Schälen wird diese „Schwimmweste“ entfernt. Ohne die in der Schale eingeschlossene Luft sinkt die Zitrone nach unten.

 

 

Wie hat dieser Versuch geklappt? Wie viel Spaß kann lernen machen!

Wir werden für dich weiterhin jeden Mittwoch auf unserer Webseite ein Experiment veröffentlichen, das du zuhause durchführen kannst. Es kommen neue, noch spannende Versuche, die dich von der Welt der Wissenschaft weiter begeistern werden! 

Schick uns gerne ein Bild (gemalt oder als Foto) von deinem Versuch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und du kannst eine kleine Überraschung gewinnen. Bis nächste Woche! 


Deine Simona vom „wo-wissen-wächst“-Team

------

3. Erklärung: Die äußere gelbe und darunter die weiße Schale der Zitrone ist ihre
„Schwimmweste“, denn sie ist von Tausenden kleinster Luftbläschen durchsetzt.
Wenn du eine Lupe zur Hand hast, kannst du sie sehen. Ohne die in der Schale
eingeschlossene Luft sinkt die „nackte“ Zitrone zu Boden, obwohl sie leichter ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.